Zeit für frischen Wind. Der Support für Windows XP und Office 2003 endet bald


Was bedeutet das Support-Ende im Detail?

Das Support-Ende bedeutet, dass Sie jetzt aktiv werden sollten: Ab dem 08. April 2014 erhalten Sie weder für Windows XP noch für Office 2003 Sicherheitsupdates, Hotfixes, kostenlosen oder bezahlten Support sowie technische Ressourcen. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass Roll-outs durchschnittlich 18 bis 32 Monate dauern, von der Erstellung des Projektplans bis zum Abschluss der Installation. Aus diesem Grund sollten Sie schnellstmöglich handeln.

Wenn Sie nach diesem Zeitpunkt weiterhin Windows XP und Office 2003 nutzen, können daraus ernstzunehmende Gefahren für Ihr Unternehmen resultieren:

Ohne die wichtigen Sicherheitsupdates sind Ihre PCs und Ihre Geschäftsdaten möglicherweise durch Viren, Spyware und andere Schadsoftware gefährdet. Auch Anti-Viren-Software wird keinen umfassenden Schutz mehr bieten, sobald der Support für Windows XP eingestellt wird. Das kann in der Folge möglicherweise auch zu einer mangelhaften Bewertung der Systemausfallüberwachung durch eine interne oder externe Prüfungsstelle führen, die wiederum in der Aberkennung von Zertifikaten resultieren könnte.

Ein kürzlich von Gartner Research veröffentlichter Bericht verdeutlicht: „Viele unabhängige Softwarehersteller (ISVs) sind nicht mehr bereit, neue Versionen ihrer Anwendungen für Windows XP anzubieten.“ Auch das neue Office nutzt beispielsweise alle Vorteile des neuen Windows-Betriebssystems und kann nicht unter Windows XP ausgeführt werden. Viele Hardwareanbieter werden ebenfalls Windows XP nicht mehr unterstützen.

Treten Probleme auf, steht Ihnen oder Ihrem IT-Partner der technische Support von Microsoft leider nicht mehr zur Verfügung – weder online noch telefonisch. Bei Problemen sind Sie dann auf sich selbst gestellt.

Die Einstellung des Supports, nicht unterstützte Software und veraltete Hardware erhöhen drastisch das Risiko von Systemfehlern und PC-Ausfällen.

Sollten Sie sich dennoch dazu entschließen, Windows XP oder Office 2003 auch nach dem Support-Ende einzusetzen, haben Sie die Möglichkeit, im Rahmen eines Premier-Supportvertrages kostenpflichtige Custom Support Services von Microsoft zu erhalten. Wir möchten Sie jedoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Kosten dieser Serviceleistungen deutlich höher als der reguläre Support sind und zusätzlich jährlich weiter ansteigen.


Gehen Sie mit der Zeit

Aktualisieren Sie auf Windows 8.1 Enterprise sowie das neue Office und profitieren Sie so von mehr als 10 Jahren Weiterentwicklung: Höhere Sicherheit, Mobilität, Produktivität und Flexibilität sowie die Unterstützung neuer PC-Klassen wie Touch-PCs und Tablets – es gibt so viele gute Gründe, um mit der Zeit zu gehen. Werfen Sie einen Blick auf die Innovationen, die Sie erwarten, und freuen Sie sich bei einem Umstieg auf geringere Ausfallzeiten und fortbestehenden Support.

Ihre Vorteile beim Umstieg auf ein modernes Betriebssystems und eine aktuelle Produktivitätssuite:

Ohne wichtige Sicherheitsupdates sind Ihre Unternehmensdaten möglicherweise Bedrohungen ausgesetzt. Windows 8.1 Enterprise und das neue Office enthalten verbesserte Sicherheitsfunktionen wie eine integrierte Firewall sowie Schutz vor Viren, Rootkits und anderer Schadsoftware. Außerdem schützt Datenverschlüsselung mit BitLocker und BitLocker To Go Ihre Daten auf Festplatten und USB-Speichersticks vor unberechtigtem Zugriff. Sie können sogar Berechtigungen für die Rechteverwaltung von E-Mails und Anhängen festlegen.

Ermöglichen Sie es Ihren Mitarbeitern, nahezu immer und überall mit dem Büro verbunden zu sein – mit Windows 8.1 Enterprise und dem neuen Office. Beide Anwendungen können neben der klassischen Benutzung via Tastatur und Maus auch per Touch oder Stift bedient werden und sind optimal für mobile Geräte geeignet. Kein WiFi verfügbar? Kein Problem. Mit mobilem Breitband* bleiben Ihre Mitarbeiter überall online. Außerdem können sie gesichert über SkyDrive Pro auf private und geschäftliche Dateien in der Cloud oder auf SharePoint-Servern zugreifen sowie Dokumente mithilfe von Office Web Apps in jedem Browser bearbeiten und für den Offline-Zugriff auf Ihre Geräte synchronisieren.

*Zugriff erfolgt über Ihren Mobiltelefonvertrag.

Mit Windows 8.1 Enterprise und dem neuen Office können Ihre Mitarbeiter tägliche Aufgaben schneller erledigen. Sie können Dateien, Apps und Einstellungen durchsuchen, indem sie einfach mit der Eingabe des gesuchten Inhalts beginnen. Vertraute Desktop-Anwendungen lassen sich ebenso nutzen wie die neuen modernen Apps aus dem Windows Store. Ihre Mitarbeiter können PDF-Dateien mit Word öffnen, oder lassen sich von Excel das am besten geeignete Diagramm für ihre Daten vorschlagen. Zudem können Sie sogar Office 365 mit Cloud-Diensten für die Dateifreigabe, einem professionellen E-Mail-System und dem Hosten von Videokonferenzen in HD-Qualität hinzufügen.

Viele Software- und Hardwareanbieter stellen den Support für ihre Produkte ein, die unter Windows XP ausgeführt werden. Neuere Versionen Ihrer Unternehmenslösungen werden vom neuen Windows unterstützt. Das neue Office nutzt beispielsweise alle Vorteile des neuen Windows-Betriebssystems und kann nicht unter Windows XP ausgeführt werden.

Treten Probleme mit Windows XP oder Office 2003 auf, steht Ihnen der technische Support von Microsoft leider nicht mehr zur Verfügung – weder online noch telefonisch. Mit dem neuen Windows und dem neuen Office stellen Sie sicher, dass Sie weiterhin auf einer gesicherten Plattform arbeiten.

Nicht unterstützte Software und veraltete XP-Hardware erhöhen das Risiko von IT-Ausfällen. Durch einen rechtzeitigen und gut vorbereiteten Umstieg auf Windows 8.1 Pro und das neue Office können Sie einem hohen Risiko für Ihre Daten und späteren Ausfallzeiten effektiv vorbeugen.


Apps für Ihr Unternehmen

Ob bewährte Branchenlösung und eigens entwickeltes System – unter Windows 8.1 Pro geht Ihre Investition nicht verloren: Viele bestehende Anwendungen wie SAP (z. B. EMR Unwired, WorkDeck, Costumer Financial Fact Sheet), Sage (Lohnrechner, Office Line Control Center), TeamViewer (TeamViewer Touch) und viele mehr gibt es in der neuesten Version auch als App für Windows 8.1. Informationen zur Kompatibilität von Software finden Sie im Windows Kompatibilitätscenter. Und selbst viele speziell entwickelte Lösungen können weiterhin unter dem neuen Windows über den Desktop zum Einsatz kommen. Aber warum nicht auch hier mit der Zeit gehen und die betagte Anwendung modern neu gestalten? Im Windows Dev Center finden Sie jede Menge Ressourcen und Unterstützung für die Entwicklung Ihrer eigenen App für Ihre Unternehmensanforderungen. Oder Sie suchen auf Microsoft Pinpoint den Partner, der Ihnen Ihre App nach Ihren Wünschen entwickelt.